• Designe ein Yoyo aus Keramik!

    Designe ein Yoyo aus Keramik!

    Die Aufgabe bleibt dieselbe: Entwirf ein Yo-Yo! Fast 100 Auszubildende der PHOENIX Academy haben sich seit 1989 an diese Aufgabe gewagt, und jedes Mal wurde die Yo-Yo-Idee auf eine überraschend neue Weise interpretiert.

    Aber: kein Yo-Yo ist wie das andere. Was unterscheidet sie? Das Material, die Form, die Idee dahinter - und - die Aufgabe, die sie von ihrem Mentor Sven Feustel, Principal Designer, erhalten. 

    Die diesjährigen Ergebnisse von Adrian, Anna, Felix, Dominic, Manav könnten unterschiedlicher nicht sein. Das Thema: ein Yoyo aus Keramik herstellen. Die Praktikanten mussten lernen, dass dieses Material ein eigenes Handwerk ist und der Umgang mit der Materialität gelernt werden muss.

    Das Konzept von Adrian, FH Johanneum, zelebriert den Gießprozess und verbindet so Handwerkskunst mit Massenproduktion. Auch für Felix, FH Hannover, war der Gestaltungsprozess von Keramik eine besondere Herausforderung, da das Material unterschiedliche Eigenschaften aufweist, die bei der Herstellung und Gestaltung berücksichtigt werden mussten. 

    "Der Herstellungsprozess hatte einen großen Einfluss auf unsere Designsprache, aber am Ende denke ich, dass wir ein Jojo haben, das die Eigenschaften des Materials gut zur Geltung bringt", erklärte Felix.

    Manav, ISD Rubika, beschäftigte sich mit dem Erbe eines Yoyo, das wörtlich "zurückkommen" bedeutet. Für ihn persönlich war es wichtig, während seines Praktikums nicht nur in den PHOENIX Ozean einzutauchen, sondern auch eine Welle zurück zu schaffen. Auch für Dominic, HfG Gmünd, spiegelt der Kontrast der Keramik die persönliche Herausforderung wider, die er in der Arbeitswelt sieht, wenn es um die Schnittmenge von Menschlichkeit, aber auch um den Drang zur Perfektion geht.

    Designe ein Yoyo aus Keramik!