• Designe ein Yoyo aus Keramik!

    Designe ein Yoyo aus Keramik!

    Die Aufgabe bleibt dieselbe: Entwirf ein Yo-Yo! Fast 100 Auszubildende der PHOENIX Academy haben sich seit 1989 an diese Aufgabe gewagt, und jedes Mal wurde die Yo-Yo-Idee auf eine überraschend neue Weise interpretiert.

    Aber: kein Yo-Yo ist wie das andere. Was unterscheidet sie? Das Material, die Form, die Idee dahinter - und - die Aufgabe, die sie von ihrem Mentor Sven Feustel, Principal Designer, erhalten. 

    Die diesjährigen Ergebnisse von Adrian, Anna, Felix, Dominic, Manav könnten unterschiedlicher nicht sein. Das Thema: ein Yoyo aus Keramik herstellen. Die Praktikanten mussten lernen, dass dieses Material ein eigenes Handwerk ist und der Umgang mit der Materialität gelernt werden muss.

    Das Konzept von Adrian, FH Johanneum, zelebriert den Gießprozess und verbindet so Handwerkskunst mit Massenproduktion. Auch für Felix, FH Hannover, war der Gestaltungsprozess von Keramik eine besondere Herausforderung, da das Material unterschiedliche Eigenschaften aufweist, die bei der Herstellung und Gestaltung berücksichtigt werden mussten. 

    "Der Herstellungsprozess hatte einen großen Einfluss auf unsere Designsprache, aber am Ende denke ich, dass wir ein Jojo haben, das die Eigenschaften des Materials gut zur Geltung bringt", erklärte Felix.

    Manav, ISD Rubika, beschäftigte sich mit dem Erbe eines Yoyo, das wörtlich "zurückkommen" bedeutet. Für ihn persönlich war es wichtig, während seines Praktikums nicht nur in den PHOENIX Ozean einzutauchen, sondern auch eine Welle zurück zu schaffen. Auch für Dominic, HfG Gmünd, spiegelt der Kontrast der Keramik die persönliche Herausforderung wider, die er in der Arbeitswelt sieht, wenn es um die Schnittmenge von Menschlichkeit, aber auch um den Drang zur Perfektion geht.

    Designe ein Yoyo aus Keramik!
  • Klaus Grohe erhält den Deutschen Gründerpreis

    Klaus Grohe erhält den Deutschen Gründerpreis

    Herzlichen Glückwunsch an Klaus Grohe, sowie an das gesamte hansgrohe Team und die Grohe-Familie zum Erhalt des 20. Deutschen Gründerpreises am vergangenen Dienstag, 13. September 2022 in Berlin.

    Überreicht wurde der 20. Deutsche Gründerpreis für das Lebenswerk durch Helmut Schleweis. Er spannte das Publikum noch etwas auf die Folter: „Ich kann mir vorstellen, einige von Ihnen hatten heute Morgen gleich nach dem Aufstehen schon Kontakt mit ihm.“ Mit dem Blick auf den Duschkopf ist dann schnell klar: es geht um Klaus Gruhe, der das Unternehmen hansgrohe in zweiter Generation seit 1968 führt. Der Erfindergeist bleibt im Unternehmen, nachdem Hans Grohe Handbrause und Duschstange erfunden hat und uns so das tägliche Duschen ermöglicht.

    Nach einem Mountainbike Unfall 2001 hatte Klaus Grohe sich die Hüfte gebrochen, sodass das Konzept zur „Raindance-Dusche“ von unserem Gründer Tom Schönherr kurzerhand am Krankenbett präsentiert werden musste. An dieser Szene sieht man den unendlichen Drang nach vorne und die Leidenschaft für Innovation, die bis heute im Unternehmen zu spüren ist und von dem wir als Design Studio ebenfalls profitieren. Alles konventionelle wird erstmal in Frage gestellt, was immer so gemacht wurde, kann nicht die (einzige) Lösung sein.

    Vielen Dank, dass wir seit über 35 Jahren Teil dieses Prozesses sein dürfen. Das gesamte PHOENIX Team gratuliert Ihnen und dem gesamten Hansgrohe Team und wünscht von Herzen alles Gute!

    Sie finden das Video zu Klaus Grohe und seinem Lebenswerk hier: https://www.deutscher-gruenderpreis.de/video/749205238/

    Picture: Dirk Bruniecki für Deutscher Gründerpreis

     

     

    Klaus Grohe erhält den Deutschen Gründerpreis
  • Praktika sind zum Lernen da

    Praktika sind zum Lernen da

    Und wieder bringt ein Schwung neuer Praktikant:innen frischen Wind in den PHOENIX Kosmos. Von September bis März begleiten uns Sabrina Kuom, Sarah Franke und Vincent Delgmann im Studio Stuttgart.

    Vincent studiert Industrial Design im Master an der FH Johanneum in Graz mit einem Schwerpunkt in Mobility Design. Sabrina und Sarah studieren Interaktionsgestaltung an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd. Vincent erhofft sich vom Praktikum den Berufsalltag von Designer:innen besser kennenzulernen und sich zu verbessern. Sarah bringt Motivation und Neugierde für vollen Einsatz bei PHOENIX mit. Ihre Leidenschaft im Designprozess liegt dabei vor allem im Research und in der Konzeption.

    Sie erhofft sich Zusammenarbeit mit den Kolleg:innen, sowie neue Perspektiven und Arbeitsmethoden kennenzulernen. Im Design sieht sie die Chance die Welt nachhaltiger zu gestalten und Menschen auf aktuelle Probleme aufmerksam zu machen.

    Auch Sabrina freut sich auf die neue Herausforderung bei PHOENIX und erhofft sich von ihrem Praktikum neue Methoden und Arbeitsweisen kennenzulernen, sowie eine praktische Vertiefung der im Studium gewonnenen Kenntnisse. Zudem wünscht sie sich Klarheit hinsichtlich ihrer beruflichen Ausrichtung nach dem Studium. Neben dem Design beschäftigt sie sich mit dem zukünftigen Umgang bestehender Ressourcen und nachhaltiger Materialien. „Wenn man die Augen offenhält und offen ist für Neues, bekommt man von überall neue Ideen und Inspirationen.“

    Einen guten Praktikumsstart und eine lehrreiche Zeit wünschen wir euch!

    Praktika sind zum Lernen da
  • How was your internship at PHOENIX?

    How was your internship at PHOENIX?

    Und wieder ist es an der Zeit sich zu verabschieden von unseren zweiten Praktikant:innen im Jahr 2022, sowie den neuen Schwung im Team zu begrüßen.

    Aber Moment – für einige wird die gemeinsame Reise mit PHOENIX noch weitergehen. Dominic Hahn wird uns als Produktdesigner neben seinem Studium an der HfG Schwäbisch Gmünd weiterhin als Werkstudent erhalten bleiben. Von PHOENIX nimmt er vor allem viele neue Fähigkeiten und ein besseres Verständnis von gutem Design mit.

    Auch Adrian Steurer und Anna Marie Kotter, beide Studierende im Industrial Design an der FH Johanneum in Graz werden uns als Werkstudierende weiterhin unterstützen. Für Adrian ist PHOENIX sowohl professionell als auch progressiv. Wenn er PHOENIX in drei Worten beschreiben müsste, wären das: Entwicklung, professionell und menschlich. Anna ergänzt dies um inspirativ, familiär und international. Für sie war es insbesondere spannend, Einblicke in die Expertise der Kolleg:innen bei PHOENIX zu bekommen.

    Uns freut besonders, dass Anna und Adrian durch ihr Praktikum bestärkt wurden mit ihrem Designstudium weiterzumachen. Beide möchten sich mit einem Master im Bereich Eco Innovation weiter in die Richtung Nachhaltigkeit entwickeln.

    Das Münchener Studio durfte sich über die tatkräftige Unterstützung von Manav Hemnani von der Universität Rubika Design in Frankreich freuen. Manav studiert Industrial Design Management mit einem Schwerpunkt auf Produktdesign und wird sein Studium voraussichtlich im November diesen Jahres beenden.

    Es fällt ihm gar nicht so leicht zu priorisieren, was er alles von PHOENIX mitnimmt: “Ehrlich gesagt ist es schwierig, all die vielen Dinge zu priorisieren, die ich während meiner Zeit hier geschätzt habe. Durch die Möglichkeit, Nutzertests durchzuführen, konnte ich erleben und verstehen, wie wir bei Phoenix Feedback in Entwicklungsrichtungen umsetzen und das Konzept stärken.” Zudem konnte er auch seine Rapid Prototyping Fähigkeiten ausbauen. Die Modelle halfen ihm später bei der Ausarbeitung der Details und Bewegungen von Konzepten. Auch die Vermittlung von Projekten durch Storytelling nimmt er für seine zukünftigen Präsentationen mit.

    Unterstützt wurde das Münchner Büro außerdem von Felix Heidemann, der an der Fachhochschule Hannover Produktdesign studiert. Was er von PHOENIX mitnimmt, sind viele neue Erfahrungen und neu erlernte Fähigkeiten. Wenn er PHOENIX in drei Worten beschreiben müsste, wären das: professionell, familiär und kommunikativ. Felix wird nun seinen Bachelor mit der Diplomarbeit abschließen und möchte anschließend ein Masterstudium beginnen.

    Wir wünschen allen einen erfolgreichen Weg im Design und alles Gute für die Zukunft! Danke an euch für die Unterstützung in den letzten Monaten.

    How was your internship at PHOENIX?
  • Willkommen bei PHOENIX!

    Willkommen bei PHOENIX!

    Der März läutet mit ersten Sonnenstrahlen und Krokussen nicht nur einen Wechsel der Jahreszeiten ein – er bringt auch einen alljährlichen Wechsel der Praktikant:innen bei PHOENIX.

    Im Stuttgarter Team dürfen wir Dominic, Anna und Adrian begrüßen. Das Münchener Team wird von Felix unterstützt. Felix Heidemann studiert Industrial Design an der HS Hannover. Dominic Hahn ist im Bachelor-Studiengang Produkt Design an der HfG Gmünd, wobei er ein besonderes Augenmerk auf User Centered Design legt. Vom Praktikum bei PHOENIX erhofft er sich mehr Klarheit über „gute Designentscheidungen“.

    Wir haben Dominic gefragt „Was ist das Beste am Designer:innen-Dasein?“ „Probleme zu lösen und die Welt besser zu machen. Es ist wirklich zufriedenstellend zu sehen, was für eine große Wirkung Design haben kann.“

    Anna Marie Kotter und Adrian Steurer studieren Industrial Design im Bachelor am FH Johanneum in Graz. Aus dem Studium möchte Anna sich zu ihrem Start bei PHOENIX das abstrakte und freie Denken beibehalten. Auch wenn die Basis ihres Studiums Industrial Design ist, interessiert sie sich zunehmend auch für den UX/UI Bereich und würde Ihre Fähigkeiten auch dort gerne weiter ausbauen.

    Für Adrian spielt insbesondere die Gestaltung von Produkten des täglichen Gebrauchs und das damit verbundene Nutzererlebnis eine maßgebliche Rolle: „Da meine Fachhochschule viel Wert auf die emotionale Interaktion zwischen Menschen und physischen Produkten legt, kommt mir das sehr entgegen.“

    Wir wünschen allen neuen Praktikant:innen spannende und lehrreiche sechs Monate in den PHOENIX Teams.

    Über Phoenix Design: Phoenix Design ist ein Design- und Innovationsstudio, das smarte, sinnvolle und substantielle Markenerlebnisse schafft, die Menschen berühren – heute, für morgen und immer getrieben von Logik, Moral und Magie. Mit mehr als 900 Designauszeichnungen wurde Phoenix Design seit seiner Gründung geehrt, davon ca. 400 in den letzten fünf Jahren. Konsequent nutzerzentriert und markentypisch: So entwickelt Phoenix Design Produkte und ganze Sortimente. Ausgerichtet auf die Bedürfnisse des Anwenders, auf die selbsterklärende Interaktion mit dem Produkt. Über 70 Mitarbeitende sind an den Standorten Stuttgart, München und Shanghai im Produkt- und Interaction Design beschäftigt.

    Kontakt: Enable JavaScript to view protected content.

    Franziska Warnke Communication Manager
    Enable JavaScript to view protected content.
    M +49 173 7294632

    Willkommen bei PHOENIX!
  • Happy Women's Day!

    Happy Women's Day!

    Frauenpower bei PHOENIX - am internationalen Frauentag haben wir bei unseren Designerinnen nachgefragt - fühlt ihr euch gleichberechtigt?

    Heute ist der Tag, an dem ihr den Frauen um euch herum eine Extraportion Respekt, Dankbarkeit und Unterstützung entgegenbringen solltet! Alles Gute zum Internationalen Frauentag an alle starken, mächtigen und unglaublichen Frauen da draußen!

    Hier seht ihr einen Teil der Frauenpower von PHOENIX - unsere Produktdesignerin Tiantian im Studio Shanghai, unsere UX/UI-Designerin Marlene im Studio Stuttgart und nicht zu vergessen unsere gelegentliche emotionale und tierische Unterstützung Selma. Es ist eine Freude, euch alle hier zu haben!

    Wir haben unsere Designerinnen gefragt, wie sie ihre Arbeitswelt wahrnehmen und ob sie sich gleichberechtigt fühlen. Die Antworten fielen unterschiedlich aus.

    Auch wenn Frauen in den meisten Branchen mittlerweile mehr wertgeschätzt werden, gibt es im beruflichen Alltag nach wie vor ausreichend negativ- Beispiele. Situationen, in denen eine Frau dominanter auftreten muss, um genauso ernst genommen zu werden, wie ein gleichaltriger, männlicher Kollege, oder in denen Frauen sich nicht auf Augenhöhe wahrgenommen fühlen, erschweren uns den Weg zu einer gleichberechtigten Gesellschaft. An Alle: bitte passt aufeinander auf und seid bereit, Personen in „solchen Situationen“ zur Seite zu stehen.

    Über PHOENIX: PHOENIX ist ein Design- und Innovationsstudio, das Erlebnisse schafft, die Menschen berühren – heute für Morgen und immer getrieben von Logik, Moral und Magie. Als unabhängiges, vielfach preisgekröntes Design- und Innovationsstudio macht PHOENIX die oft so neblige Zukunft für seine Partner:innen sicht- und greifbar, und begleitet sie von der Idee bis zum Markterfolg. Heute entwirft das aus etwa 70 internationalen Experten bestehende Team an den Standorten Stuttgart, München und Shanghai und steht damit für ausgezeichnetes Design – das bestätigen über 900 Designawards seit der Gründung 1987, sowie der 1. Platz im iF World Design Index der Designstudios.

    Kontakt: Enable JavaScript to view protected content.

    Franziska Warnke Communication Manager
    Enable JavaScript to view protected content.
    M +49 173 7294632

    Happy Women's Day!
  • Internship Review Pt. 1/ 2022

    Internship Review Pt. 1/ 2022

    Eigentlich müssen wir uns zu dieser Zeit immer verabschieden – für die drei Praktikant:innen Timo, Sophie, Tina ist die Zeit bei PHOENIX aber zum Glück noch nicht vorbei.

    Auch wenn das sechs monatige Praktikum sich im Februar dem Ende neigt, werden uns alle drei als Werkstudent:innen erhalten bleiben!

    Sophie, Bachelorstudentin der Interaktionsgestaltung an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, Tina, Bachelorstudentin in Media & Interaction Design an der Hochschule Osnabrück und Timo, Masterstudent in Eco Innovative Design am FH Johanneum in Graz absolvierten ihr Praktikum im Rahmen ihrer Studiengänge bei PHOENIX. Was uns zum Abschluss natürlich brennend interessiert – was nehmen sie mit auf ihre weitere Reise? Konnten ihre Erwartungen erfüllt werden? Wer oder was hat sie besonders geprägt?

    Was die drei einstimmig rückmelden (und das freut uns schon mal sehr), ist der tiefe Einblick in ihren angestrebten Berufsalltag und die praktische Anwendung von zuvor erlerntem Wissen. Besonders der Ausbau der Fähigkeiten in den Bereichen UX/UI oder ID, sowie die Zusammenarbeit mit Kund:innen und Kolleg:innen in den Projektteams hat unseren Praktis bei ihrer persönlichen Entwicklung geholfen.

    Auf die Frage: „Du packst deinen Koffer, was nimmst du aus dem Praktikum mit?“ antwortet Timo: „Obwohl ich mir früher immer vorgenommen habe leicht zu reisen, wird es mir dieses Mal nicht leichtfallen und ich gehe davon aus, dass mein Koffer um einiges voller sein wird als zuvor“.

    Natürlich ist auch unseren Praktis nicht entgangen, dass der Berufsalltag von Designer:innen mit viel Arbeit und auch Aufopferung verbunden ist – die Leidenschaft zum Design lässt oft eine Sog um sich herum entstehen. Die Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu halten – ein Learning, das auch zur Realität gehört.

    Wir danken euch für eure Unterstützung, euren Input in den Teams und die gemeinsame Zeit! Viel Erfolg bei eurem weiteren Weg, den wir – zumindest zunächst – gemeinsam gehen.

    Über PHOENIX: PHOENIX ist ein Design- und Innovationsstudio, das Erlebnisse schafft, die Menschen berühren – heute für Morgen und immer getrieben von Logik, Moral und Magie. Als unabhängiges, vielfach preisgekröntes Design- und Innovationsstudio macht PHOENIX die oft so neblige Zukunft für seine Partner:innen sicht- und greifbar, und begleitet sie von der Idee bis zum Markterfolg. Heute entwirft das aus etwa 70 internationalen Experten bestehende Team an den Standorten Stuttgart, München und Shanghai und steht damit für ausgezeichnetes Design – das bestätigen über 900 Designawards seit der Gründung 1987, sowie der 1. Platz im iF World Design Index der Designstudios.

    Kontakt: Enable JavaScript to view protected content.

    Franziska Warnke Communication Manager
    Enable JavaScript to view protected content.
    M +49 173 7294632

    Internship Review Pt. 1/ 2022
  • Wissen und Wissen weitergeben

    Wissen und Wissen weitergeben

    Wissen und Wissen weitergeben - mit dem Thema "Wohlbefinden am Arbeitsplatz der Zukunft" unterrichten unsere Kolleg:innen Claudia Tietge, Design Business Manager, Stephan Thiemt, Principal Strategist und Carolin Schmitt, Senior Design Researcher, 16 Studierende der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart semesterübergreifend.

    In der Lehrveranstaltung Informationsdesign, die Teil des Moduls Service Design ist, wurden mehrere Teilnehmer:innen aus ganz unterschiedlichen Bereichen wie Erzieher:innen, Krankenpfleger:innen oder Servicekräfte im Restaurant von den Studierenden befragt, um Informationen über ihr Arbeitsumfeld zu erhalten - unter der Fragestellung: "Wie können wir im Arbeitskontext eine Dienstleistung gestalten, die zur Verbesserung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens der arbeitenden Menschen beiträgt?".

    Was die Studierenden am meisten schätzten, war, dass der gesamte Prozess der Designforschung von unseren Designer:innen gezeigt wurde: "Wir wurden von Caro, Stephan und Claudia als Experten mit viel Euphorie und Leidenschaft in einem intensiven Designprozess begleitet. Für mich nehme ich vor allem die vielen kleinen Tipps und Tricks aus der Praxis mit: von bewussten Sprechpausen in Interviews, über die direkte Benennung und Visualisierung von Konzeptideen, bis hin zur richtigen Balance von Fakten & Storytelling für Next Level Präsentationen." - ein Feedback, das uns sehr freut, von Service Design Studentin Nicola Obermaier.

    Über PHOENIX: PHOENIX ist ein Design- und Innovationsstudio, das Erlebnisse schafft, die Menschen berühren – heute für Morgen und immer getrieben von Logik, Moral und Magie. Als unabhängiges, vielfach preisgekröntes Design- und Innovationsstudio macht PHOENIX die oft so neblige Zukunft für seine Partner:innen sicht- und greifbar, und begleitet sie von der Idee bis zum Markterfolg. Heute entwirft das aus etwa 70 internationalen Experten bestehende Team an den Standorten Stuttgart, München und Shanghai und steht damit für ausgezeichnetes Design – das bestätigen über 900 Designawards seit der Gründung 1987, sowie der 1. Platz im iF World Design Index der Designstudios.

    Kontakt: Enable JavaScript to view protected content.

    Franziska Warnke Communication Manager
    Enable JavaScript to view protected content.
    M +49 173 7294632

    Wissen und Wissen weitergeben