Phoenix Design

750 Designpreise seit 1987.

Seit vielen Jahren hält Phoenix Design den ersten Platz im iF Ranking Creative "Design Offices" des iF Design Award und wurde seit 1987 mit mehr als 750 Designpreisen in unterschiedlichsten Wettbewerben ausgezeichnet.

Phoenix Design gilt als führendes unabhängiges Designstudio für Produkt- und Interface Design weltweit.

iF Ranking - creative

Position Punkte Unternehmen Land Creative Category
1 3580 Samsung Korea, South Inhouse Design
2 2920 Philips Netherlands Inhouse Design
3 2100 LG Korea, South Inhouse Design
4 1420 Sony Japan Japan Inhouse Design
5 1140 Panasonic Japan Inhouse Design
6 1040 Phoenix Design Germany Design Office
7 1000 Lenovo United States of America Inhouse Design
8 960 Robert Bosch Hausgeräte Germany Inhouse Design
9 940 Hewlett Packard USA Inhouse Design
10 760 Asustek Computer Taiwan Inhouse Design

Phoenix Design

Produktfokus

  • Accessoires und Lifestyle
  • Audio und Video
  • Bad und Wellness
  • Büro und Wohnen
  • Computer und Robotik
  • Gebäude und Licht
  • Haushalt und Küche
  • Industrie
  • Medizin
  • Phoenix Design Academy
  • Tele­kommunikation
  • World of YoYo

Designdisziplin

Produktdesign User Experience Design

Zeitraum

1987 2017

750Designpreise seit 1987

Hinter dieser Zahl stehen viele Produkte und Lösungen im Bereich Produkt- und User Interface Design, die mit internationalen Designpreisen ausgezeichnet wurden. Zusammen mit unseren Kunden sind wir stolz auf unsere Designleistung, die auch international anerkannt wird. Der wirtschaftliche Aspekt eines Designpreises ist von großer Wichtigkeit, jedoch strahlen Designpreise dieser Art auch in die breite Öffentlichkeit und schaffen so ein Bewusstsein für gutes Design das unsere Alltagskultur verändert, aber auch die höchst kompetente internationale und unabhängigen Experten-Jurys machen diese Wettbewerbe besonders wertvoll.

  • Der iF DESIGN AWARD – Qualitätssiegel, Marktbarometer und Wegbereiter – gehört zu den renommiertesten Designwettbewerben weltweit. Das iF ranking ist unterteilt in „creative“, „company“ und „university“. Seit 2008 steht Phoenix Design als externes Designstudio auf Platz 1. www.ifdesign.de

  • Red Dot Design Award – hat sich als eines der begehrtesten Qualitätssiegel für ausgezeichnete Gestaltung etabliert. Von Produktdesign über Kommunikationsprojekte bis hin zu Designkonzepten dokumentiert der Red Dot Award die besten Designs rund um den Globus. www.red-dot.de

     

  • Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Der 2012 initiierte German Design Award zählt bereits heute zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen. www.german-design-council.de

  • Design Plus Award – ist eine Auszeichnung für Produktdesign, die seit 1985 jährlich an die Gewinner eines Wettbewerbes im Rahmen verschiedener Fachmessen in Frankfurt am Main vergeben wird. Design Plus Award Powered by ISH and German Design Council

  • Focus Open – Internationaler Designpreis Baden-Württemberg ist sowohl aus der nationalen als auch der internationalen Wettbewerbslandschaft nicht mehr wegzudenken. Innovative Produkt- und Konzeptlösungen stellen sich diesem Wettbewerb für herausragendes und zukunftsfähiges Design. Focus Open Internatioal Design Award – Design Center Baden-Württemberg

  • Der GOOD DESIGN™ Award ist der weltweit älteste Designpreis und gilt als eine der renommiertesten Designauszeichnungen. Er wurde im Jahr 1950 von den Architekten Eero Saarinen, Ray und Charles Eames sowie von MoMa-Kurator Edgar Kaufmann Jr. in Chicago gegründet und wird vom Chicagoer Athenaeum, Museum für Architektur und Design, verliehen. GOOD DESIGN™

  • Der Award für die besten Marken und Produkte der Welt! Der Plus X Award – Innovationspreis für Produkte in den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle – zeichnet Hersteller mit innovativen und zukunftsfähigen Produkte aus. Die Plus X Award „Gütesiegel" werden in sieben verschiedenen Kategorien vergeben – Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie. www.designplusaward.de

  • Gute Gestaltung – der DDC Deutsche Designer Club ist eine Initiative, die GUTES lobt – „Gute Gestaltung“ ebenso wie „Gute Gestalter“ und jene, die sich zur „Guten Gestaltung“ bekennen. „Gute Gestaltung“ ist ein Wettbewerb des DDC und wird jährlich ausgetragen. www.ddc.de

     

     

  • Ganzheitlich vernetzt – so lautet das Motto der Iconic Award des Rats für Formgebung. Der Iconic Award ist der erste neutrale internationale Architektur- und Designwettbewerb, der die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Die ganze Welt der Architektur. Prämiert werden visionäre Architektur, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie in fünf Hauptkategorien. Damit lenkt der Wettbewerb den Blick auf die elementare Bedeutung des Zusammenspiels einzelner Gewerke. Der Fokus liegt auf der ganzheitlichen und konsistenten Inszenierung von Produkten in der Baukunst. So richtet sich der Preis gleichermaßen an Architekten und Designer sowie an Bauwirtschaft und produzierende Industrie. www.german-design-council.de

  • Der Interior Innovation Award, ausgelobt durch den Rat für Formgebung und die internationale Möbelmesse (imm cologne) in Köln, gilt heute als einer der renommiertesten Designpreise für innovative Spitzenleistungen der Einrichtungsbranche weltweit. www.german-design-council.de

  • Designpreis der Bundesrepublik Deutschland – er ist die höchste offizielle deutsche Auszeichnung im Bereich Design. Er wird als »Preis der Preise« bezeichnet. Die Stiftung dieses Preises soll die wirtschaftliche Bedeutung des Designs herausstellen und zu dessen Förderung insbesondere unter mittelstandspolitischen Gesichtspunkten beitragen.

  • Goldene Flamme – Ziel des DP3D ist es, herauszustellen, wie bedeutsam dreidimensionale Markenführung in einer Zeit synergierender Märkte, medialer Reizüberflutung und des verschärfenden Verdrängungswettbewerbs ist. Prämiert werden daher gestalterische Leistungen, die die Unternehmensmarke mit ihrer Identität und ihren Werten in der Formgebung spürbar widerspiegeln.

  • Die renommierte Architekturzeitschrift AIT zeichnet beim AIT Award in unterschiedlichen Kategorien die Besten der Besten aus Architektur und Innenarchitektur aus. Der AIT Award ist einer der größten Wettbewerbe für Architektur und Innenarchitektur weltweit.

  • Die Raymond Loewy Foundation verleiht seit 1991 jährlich den Lucky Strike Designer Award, mit dem herausragende und international erfolgreiche Designer für ihr Lebenswerk geehrt werden. Alle Preisträgerinnen und Preisträger haben auf ihre individuelle Art und Weise Design in Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig geprägt.

  • Designpreis Schweiz – der biennal stattfindende Wettbewerb will die Bedeutung des Schweizer Designs stärken und prämiert deshalb herausragende Leistungen. Er versteht sich nicht alleine als Auszeichnung, sondern ebenso als Institution, die mit ihren Prämierungen Schweizer Design stärker in der Wirtschaft verankert.

  • Die wichtigsten Designwettbewerbe sind in der obigen Aufstellung gelistet. Von 1987 bis heute wurden unsere Produkte noch mit weiteren Designpreisen ausgezeichnet: Architects' Darling, Heinze Verlag; Stahl-Innovationspreis; SFT Magazin Award; Elsa Award, IDSA Award Virginia/USA; Home Magazine Award, Orlando/USA; CEA Innovation Award, Virginia/USA; La Casa Marie Claire, Spanien; Arena Design Award, Polen; Internationales Design Zentrum Berlin, Usability Park Award; Eurobike-Award; IFA Internationale Funkausstellung Awards; Awards Salon du Bain, Frankreich; Designpreise der Bundesländer Deutschland; JIDPO, Japan; Handelsministerium South Korea; ZVSHK Awards; Fiera Milano International Spa. Award; Universal Design Award; u.a.m.

  • Axor

    Axor zeigt die Vielfalt und die Faszination individueller Lebensstile im Bad. In Zusammenarbeit mit einigen der erfolgreichsten Designern der Welt entstehen umfassende Badkollektionen. Axor ist eine Marke der Hansgrohe Gruppe – siehe Hansgrohe Gruppe. 

  • Berendsohn

    Die Berendsohn AG ist ein Unternehmen auf dem Werbeartikel-Markt mit Hauptsitz in Hamburg und Absatzmärkten in vierzehn europäischen Ländern. Der jährliche Umsatz beträgt nach Unternehmensangaben etwa 80 Millionen Euro. Berendsohn beschäftigt etwa 850 Mitarbeiter. 

  • Bionic Motion

    Die bionic motion GmbH mit Sitz in Koblenz, entwickelt, produziert und vertreibt innovative Produkte, insbesondere im Bereich der Bionik (Gebläse, Ventilatoren, Luftreiniger u.v.m.). 

  • Duravit

    Die Duravit AG ist eine Premiummarke in der Sanitärkeramik. Sie entwickelt und vertreibt weltweit Sanitärkeramik wie Badmöbel, Dusch- und Badewannen, Whirl- und Wellnesssysteme, Dusch-WCs sowie Küchenspülen. Insgesamt operiert Duravit in nahezu 120 Ländern und beschäftigt weltweit über 5800 Mitarbeiter mit einem Umsatz von mehr als 380 Millionen. Um in die authentische Welt von Duravit einzutreten lohnt sich ein Besuch im Duravit Design Center in Hornberg im Schwarzwald. 

  • Falk

    Falk ist seit über 50 Jahren die Marke mit dem höchsten Bekanntheitsgrad im Bereich Kartografie und steht als Synonym für beste Orientierung. Unter der Marke Falk Outdoor bietet United Navigation hochwertige Outdoor-Navigation für Freizeitsportler an. Begonnen hat die Erfolgsstory von Falk Outdoor im Oktober 2010 mit dem vielfach prämierten Falk IBEX, dem ersten Navigationsgerät aus dem Hause Falk, das speziell für den Einsatz in der Natur entwickelt wurde.

  • Fraunhofer

    Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA wurde 1959 gegründet. Es ist eines der größten Einzelinstitute innerhalb dieser Forschungsgesellschaft und beschäftigt rund 435 Wissenschaftler/innen. Das Jahresbudget beträgt rund 58,4 Mio Euro, davon stammen 22,9 Mio Euro aus Industrieprojekten.
    Das Fraunhofer IPA ist in 14 Fachabteilungen gegliedert und in den Arbeitsgebieten Produktionsorganisation, Oberflächentechnologie, Automatisierung und Prozesstechnologie tätig. Schwerpunkte unserer Forschung und Entwicklung sind organisatorische und technologische Aufgabenstellungen aus dem Produktionsbereich der Zukunftsbranchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Elektronik und Mikrosystemtechnik, Energiewirtschaft sowie Medizin- und Biotechnik. Die FuE-Projekte zielen darauf ab, Automatisierungs- und Rationalisierungsreserven in den Unternehmen aufzuzeigen und auszuschöpfen, um mit verbesserten, kostengünstigeren und umweltfreundlicheren Produktionsabläufen und Produkten die Wettbewerbsfähigkeit und die Arbeitsplätze in den Unternehmen zu erhalten oder zu verbessern. Fraunhofer IPA

  • Gigaset

    Die Gigaset Communications GmbH (ehemals Siemens Home and Office Communication Devices GmbH & Co. KG) ist ein weltweit agierender Hersteller von DECT-Telefonen sowie Tablets mit Sitz in Düsseldorf. Die Gesellschaft entstand 2008 aus der Siemens Home and Office Communication Devices, einer 100-Prozent-Tochter der Siemens AG. Die Gigaset Communications GmbH steht inzwischen im Alleineigentum der Gigaset AG.

  • Gira

    Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG mit Sitz in Radevormwald gehört zu den in Deutschland führenden Herstellern von Elektroinstallationstechnik, Gebäudesystemtechnik sowie Schalter, Steckdosen und Türkommunikation. Mit über 1200 Mitarbeitern und Vertretungen in 40 Ländern gehört Gira zu den Hidden Champions der mittelständischen Unternehmen in der Elektroindustrie. 

  • Hansgrohe

    Hansgrohe ist im internationalen Verbund der Hansgrohe-Gruppe die Premiummarke für Brausen, Bad- und Küchenarmaturen. In aller Welt mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert, stehen ihre Produkte für innovatives Design, nachhaltige Technologien und ein Höchstmaß an funktionaler Qualität. Hansgrohe beschäftigt weltweit über 3500 Mitarbeiter mit einem Umsatz von mehr als 841 Millionen und ist mit Produktionsstätten und Repräsentanzen weltweit vertreten. Im aktuellen iF Design Award Ranking der weltbesten Unternehmen in Sachen Design belegt die Hansgrohe SE Rang 17 unter rund 2000 gelisteten Firmen und führt die Design-Hitliste der Sanitärbranche an. Die Hansgrohe Aquademie mit Museum und einer Wasserwelt zum Probeduschen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Stammsitzes.

  • Hewi

    HEWI ist ein weltweit agierendes Familienunternehmen mit rund 550 Mitarbeitern. Als Marktführer im Bereich barrierefreier Lösungen setzt HEWI Maßstäbe und schuf in diesem Bereich eines der ersten Sanitärsysteme in Deutschland. Hohe Funktionalität, ausgezeichnet durch Design, hochwertige Qualität und die generationenübergreifende Nutzbarkeit zeichnen die Produkte aus. HEWI-Systemlösungen mit der Vernetzung der Geschäftsfelder Beschläge und Sanitär, werden dem wachsenden Anspruch des Marktes gerecht und bieten übergreifende Produkte aus einer Hand.

  • Hirschmann

    In mehr als hundert Laboren weltweit ist Hirschmann seit 50 Jahren zuhause. „Innovatives Denken ist der Motor des Fortschritts“ – das Leitmotiv der Hirschmann-Unternehmensphilosophie. Dabei haben sich Hirschmann-Laborgeräte nicht nur durch ihre Leistungsfähigkeit und technologischen Vorsprung einen Namen gemacht. Eine ganze Reihe von Produkten wurden für Design, Ergonomie und Umweltfreundlichkeit mit Preisen ausgezeichnet, u.a. mit iF Design Award und dem Red Dot Award. 

  • Huawei

    HUAWEI ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen aus China. In über 140 Länder beschäftigt das Unternehmen mehr als 140.000 Mitarbeiter. Das breit gefächerte Portfolio reicht von Smartphones über Tablets hin zu mobilen Hotspots, leistungsstarken Surfsticks, Telekommunikationsanlagen, Server und Produkte der Elektrotechnik. Umsatz 32 Milliarden Dollar.

  • HÜPPE

    Von Anfang an besaß der Name HÜPPE einen exzellenten Klang unter den deutschen Traditionsunternehmen. Der Weg zur internationalen Größe als Duschbereichspezialist von heute basierte dabei immer auf kompromisslosem Qualitätsbewusstsein sowie hochwertigen Bauteilen und ästhetischem, innovativem Design. HÜPPE ist in 22 Ländern weltweit aktiv und beschäftigt rund 550 Mitarbeiter.

  • Internorm

    Internorm ist eine Marke des österreichischen Fenster- und Türenherstellers ''Internorm International GmbH'' mit Firmensitz in Traun. Das Familienunternehmen ist Marktführer und die größte international tätige Fenstermarke in Europa. 2012 brachte Internorm eine Serie von Technologien auf den Markt,die unter dem Namen I-tec vermarktet werden.

  • Interstuhl

    Interstuhl ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen und einer der führenden Hersteller von Sitz-, Konferenz- und Kommunikationslösungen. Seine Produkte zeichnen sich aus durch Ergonomie, modernste Technik, Design und Umweltbewusstsein. Die Vielzahl der nationalen und internationalen Design-Auszeichnungen spricht für sich. Interstuhl vermarktet weltweit seine Produkte unter den Markennamen interstuhl, bimos und prosedia.

  • Kaldewei

    Die Franz Kaldewei GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen, welches sich auf die Produktion von hochwertigen Bade- und Duschwannen spezialisiert hat. Weltweit ist KALDEWEI in über 70 Ländern präsent, davon mit zwölf Tochtergesellschaften in China, und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat sich zum europäischen Marktführer entwickelt und gehört als „Marke des Jahrhunderts“ zum Kreis der stärksten Marken Deutschlands.

  • KaVo

    Die KaVo Dental GmbH ist ein Unternehmen aus dem Bereich der Zahnmedizin mit Sitz in Biberach an der Riß. Es entwickelt, produziert und vertreibt seit fast 100 Jahren Produkte für die Zahnmedizin - insbesondere Behandlungseinheiten sowie die Bereiche Multimedia, Röntgen und Zahntechnik. KaVo hält mehr als 2200 Patente und Gebrauchsmuster. Im In- und Ausland sind über 3000 Mitarbeiter für KaVo aktiv.

  • LAMY

    LAMY ist ein unabhängiges Familienunternehmen, das 1930 von C. Josef Lamy in Heidelberg gegründet wurde. Mit einer Jahresproduktion von über 6 Millionen Schreibgeräten und einem Umsatz von 65 Millionen Euro ist LAMY heute nicht nur Marktführer in Deutschland, sondern gehört auch zu den deutschen Designmarken, deren Produkte weltweit eine Sonderstellung einnehmen. 

  • LAUFEN

    Das Bad als Lebensraum gestalten: Im Zusammenspiel von Design, Qualität und Funktionalität entfaltet sich die Persönlichkeit der traditionsreichen Schweizer Marke, die international zu den führenden Herstellern gehört. Als Premium Brand ist LAUFEN unter dem Markendach der spanischen Roca-Gruppe, einer der international familiengeführten Komplettanbieter für Bäder, seit 1999 zu finden.

  • Loewe

    Loewe Technologies ist ein deutscher Hersteller von Unterhaltungs- und Kommunikationstechnik. Loewe produziert seit seiner Gründung 1923 in Deutschland und ist damit einer der wenigen verbliebenen Fernsehhersteller mit Sitz in Europa. „Das magische Loewe-Auge“, designed by Phoenix Design, wurde zum visuellen Wahrzeichen der Marke Loewe.

  • Metrax

    Als innovatives Unternehmen der Medizintechnik ist METRAX rund um den Globus zum Impulsgeber in der Notfallmedizin avanciert. Seit 1973 verknüpft METRAX seine hervorragende Expertise mit intelligenten Medizintechnologien und den neuesten Klinikstudien zur Entwicklung, Produktion und Vertrieb ihrer praxisbewährten, professionellen und automatischen Defibrillatoren der Marke PRIMEDIC.

  • Midea Group

    Die Midea Group ist ein Hersteller von HLKK-Anlagen (Klimaanlagen, Lüftungs- und Heizgeräte) sowie elektrischen Haushaltsgeräten (insbesondere Waschmaschinen und Kühlschränke). Bei Klimaanlagen ist das Unternehmen chinesischer Marktführer. Erstmals hat ein Klimagerätehersteller in 2016 einen Red Dot Award Best of the Best gewonnen. Die Mitarbeiterzahl liegt bei 126.000 bei einem Jahresumsatz von ca. 18,9 Mrd.

     

  • Phoenix Design Academy

    Die Phoenix Design Academy versteht sich als Designlabor für kreative Experimente und Konzepte, in dem – frei von Vorgaben und Kundenaufträgen – nicht kommerzielle Projekte Gestalt annehmen und ganz neue Aspekte der Gestaltung erarbeitet werden. In diesem Freiraum begegnen sich erfahrene Designer und junge Talente zur Gestaltung der Welt von morgen.

    Darüber hinaus widmet sich die Phoenix Design Academy nachdrücklich der Nachwuchsförderung. Talentierte Studierende erhalten die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeiten zu erstellen, werden während dieser Zeit von erfahrenen Designern und Modellbauern aus dem Phoenix Design Team betreut und auch finanziell unterstützt.

  • Puma

    Puma SE mit Sitz in Bayern ist ein börsennotierter Sportartikelanbieter und Hersteller von Schuhen, Textilien und Accessoires (PumaPhone). Puma ist mit rund drei Milliarden Euro Jahresumsatz und mehr als 11.000 Mitarbeitern einer der weltweit größten Hersteller der Branche.

  • Ronbow
  • Selux

    Die Selux-Gruppe ist ein führendes Unternehmen der Beleuchtungsindustrie. Seit 1948 entwickelt und produziert das weltweit tätige Familienunternehmen mit seiner Zentrale in Berlin hochwertige Leuchten und Lichtsysteme für Innen- und Außenräume. Mit mehr als 550 Mitarbeitern erwirtschaftete die Selux-Gruppe in 2013 einen Umsatz von ca. 87 Millionen. In Europa und Übersee entwickelt und produziert Selux seine Produkte im Markt für den Markt und für den gesamten Unternehmensverbund. So kann überregionales Projektmanagement in aller Welt angeboten werden.

  • SHAPES

    Die SHAPES GmbH ist Distributor von skandinavischen Designermöbeln renommierter Hersteller im deutschsprachigen Raum – innovative Produkte aus dem Norden sind hier zuhause. Mit SUMMERA by Phoenix Design gestaltet SHAPES erstmals eine eigene Leuchtenkollektion für den privaten Wohnraum sowie für Cafeterias, Bars, Bibliotheken, Restaurants, Clubs und Hotels. Die Produktion von SUMMERA findet in Deutschland statt.

  • Sharp
  • Siteco

    Siteco blickt auf 150 Jahre Erfahrung in Sachen Licht zurück. Als Hersteller von technischer Innen- und Außenbeleuchtung ist Siteco heute eine Tochter der Osram AG. Als einer der beiden führenden Lichthersteller der Welt erwirtschaftet Osram mit 40000 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,7 Milliarden. Das Unternehmen beliefert Kunden in 150 Ländern. Siteco erzielt mit weltweit mit 1250 Mitarbeitern einen Umsatz von 220 Mio. Euro. Bekannte durch Siteco beleuchtete Objekte sind das Reichstagsgebäude, die Allianz Arena und der Badische Bahnhof Basel. 

  • TRUMPF

    TRUMPF wurde 1923 als mechanische Werkstätte gegründet und hat sich zu einem der weltweit führenden Unternehmen für Werkzeugmaschinen, Laserbearbeitung sowie Elektronik für industrielle Anwendungen entwickelt. Im Geschäftsjahr 2013/14 erwirtschaftete die TRUMPF Gruppe mit knapp 11000 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,59 Milliarden Euro. Mit mehr als 60 operativen Tochtergesellschaften ist die TRUMPF Gruppe weltweit in allen wichtigen Märkten vertreten. 

  • Tvilum

    Tvilum ist der europaweit führende Hersteller von funktionellen, umweltfreundlichen und preiswerten Systemmöbeln für Wohnen und Arbeiten. Tvilum ist ein dänisches Unternehmen mit Produktion in Dänemark. Sie stellen hohe Anforderungen an ihre Produkte – nicht zuletzt bei Design und Produktion.

  • Viessmann

    Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Systemen der Heiz-, Kälte- und Klimatechnik. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt 11.400 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz beträgt 2,1 Milliarden Euro. Mit 27 Produktionsgesellschaften in 11 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet.

  • Vorwerk

    Die Vorwerk & Co. KG wurde 1883 in Wuppertal gegründet. Im Laufe der 130-jährigen Firmengeschichte entwickelte sich die einstige Teppichfabrik zu einer breit aufgestellten, globalen Unternehmensgruppe. Dabei ist Vorwerk bis heute ein Familienunternehmen geblieben. Weltweit sind über 622.000 Menschen für Vorwerk tätig. Vorwerk erwirtschaftete ein Geschäftsvolumen von rund 3,1 Milliarden Euro (2013) und ist in über 70 Ländern aktiv.

  • ZEISS

    ZEISS ist international führend in Optik und Optoelektronik. Die über 24.000 Mitarbeiter des Konzerns erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von rund 4,2 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. ZEISS trägt seit mehr als 160 Jahren zum technologischen Fortschritt bei. Der Konzern entwickelt und fertigt Lösungen für die Halbleiter-, Automobil- und Maschinenbauindustrie, die biomedizinische Forschung, die Medizintechnik sowie Brillengläser, Foto-/Filmobjektive, Ferngläser und Planetarien. In über 40 Ländern der Welt ist ZEISS präsent, mit mehr als 40 Produktions- und rund 50 Service- und Vertriebsstandorten sowie mehr als 20 Forschungs- und Entwicklungsstandorten. Die Carl Zeiss AG ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung.